Über den Kulturbahnhof Kalchreuth e.V.

Der Verein „Kulturbahnhof Kalchreuth e.V.“, kurz kubaka, hat sich zur Aufgabe gestellt, den Denkmal geschützten Bahnhof (Baujahr 1903) zu erhalten und als Forum für kulturelle Veranstaltungen zu nutzen und zur Verfügung zu stellen.

Die gut 30 Mitglieder haben seit 1999 ein weit gefächertes Programm von Ausstellungen, Autorenlesungen, Themenabenden usw. präsentiert. Aktuell sind insbesondere die „Skulpturenlese“ in 2013 und die Reihe „Jazz am Bahnhof“ mit Konzerten regionaler und internationaler Musiker zu nennen.

Außerdem wird das Gebäude als Begegnungsstätte und für diverse Kurse genutzt. Zahlreiche Erwähnung in der Presse und Prämierung der Gebäudesanierung durch die „Denkmalpflege Mittelfranken“ in 2007 zeugen vom Erfolg des Vereins. kubaka beherbergt auäerdem ein Buch-Antiquariat einer Sektion von Amnesty International (ai). (Peter Brill)

Café Zukunft – für verwaiste Eltern – Mütter – Väter

Ein offener Treff von Betroffenen für Betroffene

Seit 2008 beheimatet der Kulturbahnhof Kalchreuth das „Café Zukunft“. Begleitet wird dieser regelmäßge Treff von Ursula Gubo (Trauerbegleiterin) sowie Anna u. Jürgen Laibold (betroffene Eltern). Termine für das „Café Zukunft“ finden Sie auf der Internetseite www.kony-ev.de unter Veranstaltungen.

KONY e.V., Förderverein für verwaiste Eltern und betroffene Geschwister, Nürnberg – Fürth – Erlangen

cafezukunft

Buch-Antiquariat Amnesty International (ai)

Details in Kürze